Meine Lieblings-Foundations

(Werbung – unbezahlt // es bestehen keine Kooperationen, alle Produkte sind selbst entdeckt und erworben.)

Ich hätte es selbst kaum für möglich gehalten aber ich stehe momentan total auf flüssige Foundations. Ich war immer ein Fan von Puderfoundations, gerade die Lily Lolo Mineral Powder Foundation war lange Zeit mein absoluter Liebling.

Vielleicht liegt es daran das sich meine Haut verändert hat, aber es gibt mittlerweile vier andere Foundations bzw. getönte Tagescremes die ihr den Rang abgelaufen sind – zumindest für den Moment.

100% Pure Bamboo Blur Tinted Moisturizer

Diese getönte Tagescreme ist nicht ganz billig, dafür enthält sie aber wirklich nur einwandfreie Inhaltsstoffe, ist vegan und tierversuchsfrei. 100% pure stellt zertifizierte Naturkostetik her, hier kann man sich also wirklich sicher sein das sich keine Chemiekalien in die Creme „verirrt“ haben. Diese Creme enthält neben Antioxodantien und Vitaminen auch Bambus-Silizium das die Poren verfeinern und den Teint ausgleichen soll. Vergrößerte Poren habe ich nicht, ob die Creme da hilft kann ich also nicht wirklich beurteilen, aber ich finde sie sieht toll auf der Haut aus und gleicht Unebenheiten und einen ungleichmäßigen Hautton aus. Auf meiner Haut läßt sie sich relativ schlecht verteilen, darum trage ich vorher immer einen Primer auf und mixe außerdem ein oder zwei  Tropfen Öl in einen Pumstoß Creme, dann lässt sie sich perfekt mit den Fingern verteilen. Sie ist mein Favorit für jeden Tag, denn für die Arbeit schminke ich mich kaum. Außer getönter Tagescreme, ein wenig Concealer und Wimperntusche benutze ich nichts weiter. Die Creme sieht sehr natürlich aus. Sie ist selbstverständlich nicht mit einer Full-Coverage Foundation zu vergleichen, aber das ist sie ja auch nicht. Für jeden Tag aber wirklich perfekt, zumal die Haut auch schön gepflegt wird.

 

IMG_4060

bareMinerals Complexion Rescue

An dieser getönten Tagescreme gefällt mir besonders das sie einen mineralischen Sonnenschutz hat. Die Creme hat einen LSF 30, darum nutze ich sie besonders gern im Urlaub. Die Deckkraft ist sehr gut für eine getönte Feuchtigkeitspflege. Die Creme ist etwas flüssiger als der Bamboo Blur Moisturizer, dennoch muss ich bei meiner leicht trockenen Haut einen Primer verwenden und mische auch hier einen Tropfen Öl dazu. Ich nehme übrigens immer Moringa-Öl. Dadurch verbinden sich die Foundations einfach besser mit meiner Haut.

Man kann natürlich auch den bareMinelars Primer nutzen, denn Primer und Foundations, egal ob die Puder Foundations oder die flüssigen bareminerals Foundatios, ergänzen sich wirklich perfekt. Allerdings sei hier gesagt das der Primer Silikon enthält.

Ich muss mein Gesicht nicht abpudern auch nicht zwischendurch am Tag, und wenn ich nicht übermäßig Stress habe oder es brütend heiß ist sitzen alle vier Foundations den ganzen Tag.

Bareminerals produziert keine Naturkosmetik, auch wenn der Eindruck manchmal entsteht. Rein von den Inhaltsstoffen ist die Compelxion Rescue die „schlechteste“ Creme, aber wirklich nur in Anführungszeichen, denn verglichen mit anderen führenden Marken ist sie immer noch ein Goldstück.

IMG_4067
bareMinerals bareSkin Serum Foundation

Die bareSkin Foundation setzt da auf deutlich bessere Inhaltsstoffe. Es ist ein Fluid auf Kokosölbasis. Die enthaltenen Mineralpigmente verbinden sich super mit der Haut, so hat man ein deckendes aber trotzdem sehr leichtes Make Up. Die Deckkraft lässt sich auch aufbauen, da ich es aber natürlich mag reichen mir ein paar Tropfen die ich selbstverständlich wieder mit meinem Moringaöl mixe. Sie läßt sich aber auch ohne Öl gut verteilen, von allen vier Produkten sogar am besten.

Man kann alle vier Foundations selbstverständlich auch ohne die Zugabe von Öl nutzen, ich persönlich müsste dann aber mehr Zeit investieren um die Foundations in meine Haut einzuarbeuten, und ich bin ganz ehrlich, da habe ich oft (gerade morgens vor der Arbeit) einfach keine Lust zu. Außerdem gibt das Moringa-Öl einen Exra-Kick Pflege. Es ist ein relativ trockenes Öl, nicht so wie z.B. Olivenöl, insofern glänzt man nicht unangenehm, es zieht wirklich sehr schnell ein und ist ideal für jeden Hauttyp ( – nur ein kleiner Tipp am Rande).

IMG_4066
Alverde Professional Serum Foundation

Diese Foundation ist für mich der Sieger der Herzen. Sie ist mit Abstand die günstigste Foundation und steht den anderen performance-technisch in nichts nach. Sie fühlt sich mega auf der Haut an, lässt sich super schnell und einfach verteilen und auch sie hält ohne abpudern den ganzen Tag. Ich muss gestehen, das hätte ich ihr nicht zugetraut.

Sie ist außerdem vegan, die Inhaltsstoffe sind absolut in Ordnung und der Preis ist hier echt unschlagbar.

Ich trage sie z.B. oft abends über dem Bamboo Blur Tinted Moisturizer, den ich ja morgens gern nutze, wenn ich noch verabredet bin und mir ein bisschen mehr Deckkraft wünsche.

Einfach ein bisschen auf einen Beauty Blender oder Pinsel geben und in die Partien einarbeiten die ihr ein auffrischen oder abdecken möchtet. Sie lässt sich wirklich gut dosieren, da der Drehverschluss eine Pipette hat.

IMG_4061

Was sind Eure Lieblingsfoundations?

Hat jemand Erfahrungen mit Pacifica? Die würde ich ja super gern mal ausprobieren.

 

Verfasst von

Storyteller. Traveler. Nature Lover.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s