Da wird die Sau geschlacht‘

„Veganer verstehen überhaupt keinen Spaß!“ Wie oft ich diesen Satz schon gehört habe! Und ehrlich gesagt reicht’s mir! Nur weil ich keine Scherze über Mord und Quälerei mache bzw. nicht über sie lache bin ich also humorlos, ah ja.

Leuchtet ja auch ein, oder nicht?

Ich habe durchaus Humor und kann auch super über mich selbst lachen. Ich bin oft extrem verpeilt, ich singe Songs für meine Katzen und ich entschuldige mich sogar manchmal bei meinen Möbeln wenn ich gegen sie stoße. Darüber kann jeder gern Witze machen, das tue ich selbst auch. Aber das man sich darüber lustig macht, das Menschen sich offen gegen Mord und Quälerei aussprechen, und für das Leben, für unseren Planeten, finde ich echt arm! Solche Witze werden von intelligenten und gebildeten Menschen fröhlich geteilt, weiter erzählt und geliked. Das will mir einfach nicht in den Kopf!

Da gibt es dann die „Ist-mir-doch-s*****egal-Fraktion“, die „Stell-dich-doch-nicht-so-an-Fraktion“ oder die „Also-wir-essen-eh-nur-Bio-Fraktion“. Am ehrlichsten ist die erste wenn auch sehr traurig, aber auch die anderen Beiden finde ich super (Achtung Sarkasmus!). Vor allem weil diese beiden im selben Atemzug mit Rechtfertigungen um sich werfen! Das zeigt doch das diese Persönchen sehr wohl wissen das es nicht ok ist was sie da machen. Aber lieber schnell gegen sein gegenüber schießen um von sich selbst abzulenken.

Ja, ich stelle mich an, denn ich bin ein mitfühlender Mensch.

Und denkt Ihr ernsthaft Euer Bio-Rind stürzt sich freiwillig ins Messer? Wohl kaum.

Die Krönung (unbeabsichtigtes Wortspiel) dieser ganzen Veganer-sind-sooo-humorlos-Thematik ist für mich momentan die Wahl zum Kohlkaiser eines Bremer Radiosenders. Alle Nicht-Bremer fragen sich nun sicherlich „Was ist denn ein Kohlkaiser?“ Das ist die Steigerung des Kohlkönigs. Im Großraum Bremen haben Kohlfahrten Tradition. Diese finden jedes Jahr im Januar, Februar und März statt. Bei einer Kohlfahrt zieht man mit Bollerwagen und Alkohol umher, macht Spiele, und findet sich irgendwann in einem Restaurant ein, wo man Grünkohl mit Pinkel und Kassler isst. Pinkel ist eine Grützwurst aus Speck, Getreide, Schweineschmalz, Rindertalg, Zwiebeln und Gewürzen. Nach dem Essen werden dann Kohlkönig und Kohlkönigin gewählt. An sich stören mich diese Kohlfahrten nicht, denn ich muss ja nicht daran teilnehmen.

Nun sucht aber ein Bremer Radiosender den Kohlkaiser. Diese Aktion findet mehrfach die Woche statt. Zuhörer rufen an und müssen einen Song erraten. Bei richtiger Antwort dürfen sie dann an der Kohlfahrt des Senders teilnehmen, auf der dann der Kohlkaiser gewählt wird.

Jedes Mal wird eben zu dieser Aktion in der Sendung der „Kohlsong schlechthin“ eingespielt. Und genau dieser Song ist der absolute Horror für mich. Er trägt den Titel „Da wird die Sau geschlacht’“! Dieser Titel allein ist für mich schon eine absolute Frechheit. Wie empathielos muss man sein um einen Song so zu nennen? Unterlegt mit alberner Wumtata-Musik könnt Ihr Euch den Song vorstellen wie einen typischen Mallorca-Song, vollkommen sinnfrei. Alle finden den Song natürlich witzig, es wird mitgesungen und gegrölt, ein absolutes No-Go für mich.

Warum rege ich mich drüber so auf?

Das kann traurigerweise wieder mal niemand nachvollziehen.

Wie kann man in einem Party Song (oder überhaupt einem Song) darüber singen das ein Lebewesen getötet wird? Ich fühle mich wirklich persönlich angegriffen dadurch. Es ist einfach degradierend und ekelhaft!

Ich kann ja schließlich auch keinen Song „Da wird der Mann abgestochen“ oder „Da wird die Frau erschossen“ nennen. Aber klar, mit (Nutz)Tieren kann man es ja machen. Die sollen wir sowieso nicht als Lebewesen wahrnehmen, die sollen wir nur essen. Auch wenn die vegane Bewegung größer wird, so ist in meinem Umfeld sehr wenig davon zu spüren. Da sind Leute die kleine Schweinchen süß finden und sich fünf Minuten später das Schnitzel reinpfeifen. Küken findet jeder niedlich, doch in den Einkaufswagen werden Eier aus Bodenhaltung gesteckt und die Billighühnerschenkel aus der Tiefkühltruhe.

Ich habe noch ein ein anderes persönliches Beispiel über das ich mich noch immer aufrege. Ich möchte gern – sobald wir ein Grundstück und ein Tiny House haben (was momentan noch Zukunftsmusik, ist aber egal) – Hühner und Schweine haben. Man könnte diese Aussage nun einfach so hinnehmen oder aber die dämlichste Aussage der Welt treffen: „Dann musst du dir ja auch Gedanken über die Schlachtung machen.“

Bitte was?

Noch heute frage ich mich wie das der erste Gedanke dazu sein kann. Wie in aller Welt kommt man darauf? Egal ob man nun Veganer ist oder nicht. Wenn mir jemand erzählt das er oder sie sich einen Hund kaufen möchte, dann sage ich doch auch nicht als erstes „Oh, na dann mach‘ dir schon mal Gedanken über die Einschläferung.“

Warum sehen die Menschen Schweine nicht als Lebewesen an? Warum „müssen“ Schweine geschlachtet werden? Warum dürfen sie nicht einfach leben?

Schweine sind intelligente, liebenswerte Tiere. Sie werden nicht als Schnitzel oder Schweinemedaillon geboren! Sie wollen leben. Sie haben Gefühle, sie empfinden Freude und Schmerz wie jeder von uns und sie dermaßen zu degradieren ist einfach nicht ok!

Wir nutzen die Wörter „Schwein“ oder „Sau“ als Schimpfwörter, genauso wie „blöde Kuh“.

Ja, denn so funktioniert das.

Was hier passiert ist ganz klar. Man macht sich lustig, denn so verharmlost man die Tatsachen! Wir distanzieren uns ganz einfach davon das es sich hier um Lebewesen handelt. Genauso wird das übrigens auch in der Kriegsführung gemacht. Das haben die Nazis mit den Juden gemacht um nur ein Beispiel zu nennen. Sie wurden systematisch entmenschlicht damit ihre Auslöschung gerechtfertigt werden konnte.

Ja, Schweine sind keine Menschen, aber sie sind Lebewesen!

Doch uns wird vermittelt das diese Lebewesen eben keine sind. Es wird herabgewürdigt was das Zeug hält und jeder macht mit.

Warum sollte man auch mal Dinge in Frage stellen?

Es ist noch gar nicht lange her das Frauen keine Rechte hatten oder das Sklaverei normal war. Heute ist das unvorstellbar.

Es wird Zeit umzudenken.

Verfasst von

Storyteller. Traveler. Nature Lover.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s